Wir bauen gemeinsam mit den Menschen vor Ort eine Schule: Almaawiya.
Das hat Gründe. Und eine Geschichte.

Wer im Netz in der Suchmaschine „Lamu“ eingibt, wird bei der Bildersuche ein vermeintlich unberührtes Paradies entdecken. Türkisblaues Meer, feiner Sand, palmengesäumte Strände, freundlich lächelnde Menschen, Lodges, Beach Houses. Ein Traum? Ja, aber nur auf den ersten Blick.

I help.
Do you?

Lassen Sie es uns klar sagen: wir bitten um Spenden. Sie können Almaawiya ganz regulär durch eine Spende Ihrer Wahl, eine Patenschaft oder Testament­spenden unterstützen.

Doch es geht auch noch einfacher. Hier sehen Sie eine Reihe direkter Einzel-Spenden, die Sie direkt übernehmen können, so wie ein Schul­ausflug oder einen Schultisch (oder auch mehr...). Mit diesem digitalen Formular können Sie einfach, bequem und sicher einen Betrag überweisen. Auch auf dem Tablet oder Smart Phone. Eine Spendenquittung wird auf Wunsch automatisch erstellt.

In Gedanken mitreisen?

Bei einer wirklich guten Sache dabeisein mit frischen, neuen Informationen direkt aus Lamu.

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

News Letter

Über uns

Der Zufall führte die Schweiz­erin Karin Howell mit Familie nach Lamu, und aus dem Urlaub unter Palmen wurde eine Mission.

Mit Ihrem Ehe­mann führt die Pädagogin das Projekt als Vorstand von der Schweiz aus, vor Ort leitet ein erfahrenes Team aus Kenianern und Europäern die Schule. Hilfe zur Selbsthilfe ist das Motto. Im Jahr 2015 wurde eine deutsche Sektion des Vereins gegründet, und ein wachsendes Netzwerk an Förderern hilft bei der Finanzierung.

Projekt

Eine Insel macht Schule: Kinder mit all ihren Fähigkeiten und Talenten zu stärken. Wir möchten, dass sie mit Freude und erfolgreich lernen, und damit die Zukunft ihres Landes mitgestalten können.

Ein wich­tiger Fokus liegt dabei auf dem Gedanken, dass die Gemein­schaft und der Zusammenhalt wichtiger sind als die religiöse Zugehörigkeit. Dadurch kann es gelingen, radikalem Gedankengut den Nährboden zu entziehen.

Hello
Team!
Kontakt